witchhunter.net - home


witchhunter's desk
blog
statistic
lead adventure forum
warhammerportal
disclaimer
email contact
Lead Adventure Miniatures
World War II Russians
World War II Men of War
Kelly's Heroes

Triumph&Tragedy
Call Of Cthulhu
Pulp Era
Alice in Wonderland
Superheroes
Projekt X
Detectives

Victorian Age
Gothic Horror
Sherlock Holmes
Van Helsing
Gypsies

Old West

Darkest Africa

Conquistadors
Vikings
Ancient Germans
Ancient Greeks
Cossacks
Pirates
Salvage Crew
Warhammer 40K Valhalla Ice Warriors
Space Orcs
Adeptus Mechanicus
Alpha Forge Salvage Crew

Witch Hunters
Hobgoblins
Chaos Ogres
Mordheim Ostlander
Mordheim
Barbarians
Chaos
Norsemen
Cavemen
Half-Ogre
Thrud
Beastmen
Bears
Sabertotth Riders
Norse Dwarfs
War Mammoth
Norse Army Photos
Trolls
witchhunter.net -> archiv -> juli 2002

Mi, Juli 31, 2002 - 20.40 Uhr
Die Monsterjagd

Wie die verehrten Leser dieses bescheidenes Blattes mittlerweile wissen , war Euch immer ergebener Schreiberling übers Wochenende auf die Monsterjagd gegangen (oder Angeln, wenn man sich Bauernsprache unbedingt bedienen will). Also will ich Euch mal kurz darüber berichten.

Die Jagd verlief mehr oder weniger erfolgreich, zuerst weniger, danach mehr. Als wir die Stelle ausgemacht haben wo die Monster sich immer wieder in Scharen ansammeln, ging es nur so ab mit ihnen. Aber es hat eben eine Weile gedauert bis wir soweit waren. Dann aber schlug die Inqusition zu. Wir haben mehrere Monster fangen und erledigen können.

Das Land Bretonnia erfreute uns wieder mal mit dem guten Wetter , schönen Landschaften, nur die Knappen Bretonnias machten einen ausserordentlich schlechten Eindruck. Liegt wohl an ihren heidnischen Göttinen , die sie verehren. Laut waren sie und respektlos und irgendwann musste Eurer ergebener Diener seine Armbrust holen was augenblicklich dafür sorgte, dass die Knappen plötzlich eine Menge Respekt vor Imperium und seinen Bewohnern gewonnen haben und sich nicht wieder auffälig machten.

Auf dem Rückweg verirrten wir uns einmal, was aber mit Sicherheit an diesen komischen unverständlichen Strassenschilden in Bretonnia liegt und nicht an unserer Konzentration. Einiges wurde uns aber duch die Namen der Städte erleichtert, das waren nämlich keine bretonnische Namen , sondern imperiale (komisch oder?...) Mittersheim z.B....Den Namen-Wettbewerb hat aber ganz klar das Schild "Le Bruchbach" gewonnen !



...ein verschlafenes kleines Nest , irgendwo in Bretonnia...



Eine Idyllie...aber in diesen Gewässern lauert das Grauen...



Die Monster sind erledigt ! Niemand entgeht seiner Strafe !



Und ein Scheiterhaufen zum Abschluss des Tages! So schön kann das Leben sein !


Mi, Juli 31, 2002 - 18.20 Uhr
Hero Quest

Die Figur kennt wahrscheinlich jeder. Viele kamen zu Warhammer durch Hero Quest, oder haben mal das Spiel zwecks "Figuren ausbeuten" gekauft. Ich habe die Box auch , aber keine einzige Figur davon habe ich je bemalt. Daher war ich froh diese eine Figur bemalt ersteigern zu können. Wenn man bedenkt dass die Figur aus Plastik ist und ziemlich schlecht gegossen dazu (wie alle solche Spiele), so ist es eine tolle Leistung von Andrea , sie in der Qualität bemalt zu haben - Der Plastikheld


Mi, Juli 31, 2002 - 9.10 Uhr
Skarloc

Heute was älteres. In vielerlei Hinsichten. Es ist eine ziemlich alte Miniatur , eine von diesen coolen alten Waldelfen und ausserdem habe ich sie bereits vor ca. einem Jahr bemalt. Wenn jemand auf skarloc.de tüchtig alle meine Artikeln gelesen hatte, der hat diese Figur bereits ein mal gesehen. Nun ja, heute kommt ein Repost. Also bessere, grössere Fotos, von allen Seiten noch dazu. Falls sich jemand fragen sollte, wieso ein Waldelf so bunt angemalt wurde, so kann ich es ihm nicht so richtig erklären. Es war so gekommen. Es ist eben ein Hochelf - Skarloc. Eine andere Version von Skarloc und die Regeln mit Hintergrund für seine Waldjungs findet Ihr hier - Skarloc´s Waldelfen Kundschafter


Di, Juli 30, 2002 - 22.20 Uhr
Lokjar vs. Phytrion

Da jetzt die beiden Helden fertig sind, ist es wohl an der Zeit ein Bild von den beiden zu bringen. Habe gerade auch einen Kampf zwischen den beiden ausgetragen. Nach Initiative schlug zuerst Phytrion, es brachte ihn aber nicht weiter, er traf kaum. Nach zehn Minuten und drei Runden war die GW-Sommerkampagne für mich gelaufen, Phytrion lag tot, Lokjar jübelte und ich suche jetzt nach weiteren hübschen neuen Figuren...



Der Elf wird gleich sterben! Irgendwie schade, habe mir so viele Mühe beim Bemalen gegeben...


Di, Juli 30, 2002 - 19.00 Uhr
Dr.Heza zu Gast

Ein neuer Gast bei uns heute. Überall bekannter und berühmter Dr.Heza ! Wieso bekannt ? Weil er wirklich sehr gut malen kann. Wieso berühmt ? Weil er der langsamste Maler ist , den ich kenne...Sorry, Heza, das musste jetzt sein :-)...Wie auch immer , mit einer Menge Geduld und Ausdauer habe ich es geschafft Besitzer von ein paar von Dr.Heza bemalten Miniaturen zu werden :-) Und die erste davon präsentiere ich Euch heute. Es ist ein mordheim Elf Ranger.


Di, Juli 30, 2002 - 11.30 Uhr
Blitz und Donner

Bei reichlich Sonne und hoher Luftfeuchtigkeit werden viele Menschen und Unmenschen im Imperium heute ordentlich ins Schwitzen kommen. Nach einer Prognose des Magieministeriums in Altdorf wird es 26 bis 33 Grad heiß. Die Warp-Gewitter am Nachmittag im Reikland und Stirmark werden viele daher als Erleichterung empfinden, vor allem die Chaosanhänger dürfen ihre Freude daran haben. Sie werden von Tiefdruckgebiet "Quieek" gebracht, das Hoch "Franz" langsam nach Ostermark verdrängt.

Schnauze voll!

Ein spektakuläres aber gefährliches Spiel. Ein Warpgewitter im Gange...

Den normalen Bürgern wird es nicht empfohlen, die Häuser während eines Warp-Gewitters zu verlassen. Ab morgen suchen die Hexenjägerverbände die Städte nach Mutationen ab. Diejenige, die etwas abnormales aufweisen können, werden augenblicklich verbrannt. Oger und vor allem Zwerge brauchen sich da keine Sorgen zu machen, ihre natürliche Resistenz erweist an der Stelle wieder mal nützliche Dienste

In den kommenden Tagen häufen sich die Warp-Gewitter. Ausser die Pistolieren-Verbände schaffen es endlich die Skaven auszumachen, die diese Gewitter entstehen lassen. Allen Grünlingen wird es empfohlen, sich eine Anti-Warp-Creme zu besorgen, man hat bereits von den rot gewordenen Grünlingen , quasi Rötlingen, berichtet

Am Mittwoch scheint die Sonne nach Vorhersage der Magier vor allem nordöstlich des Reiks. Dort wird es bis zu 30 Grad heiß, im restlichen Imperium erreichen die Temperaturen schwüle 24 und 28 Grad. Vielerorts ist mit Schauern zu rechnen. Daher sollten alle Scheiterhaufen-Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Wegen unstabilen Magie-Winden ist der Gebrauch von Magie bis auf weiteres untersagt. Wir melden uns wenn die Phase vorüber ist.


Mo, Juli 29, 2002 - 20.00 Uhr
Lokjars Gegner

Ein wenig spät, aber da bin ich wieder ! Ich habe es geschafft Bretonnia heil zu verlassen und in die Länder des Imperiums zurückzukommen (mehr dazu später). Und als erstes Modell dieser Woche der neueste Elfen-Held von GW - Phytrion. Ein ganz hübsches Modell, ausser ein paar Ungereimtheiten wie zwei Schwertscheide bei einem Schwert , etwas zu gross ausgefallenen Handschuhen und einem etwas seltsam verzerrten Mund...Was soll's, die Figur macht trotzdem einen guten Eindruck - Phytrion


Fr, Juli 26, 2002 - 11.15 Uhr
Und der letzte...

...Zwerg in dieser Woche stellt sich vor. Ein altes GW Modell, im Jahre 1991 von Andrea Wille bemalt, beachtet besonders die Rückenseite des Modells, da gibt es wieder mal Handarbeit. Ansonsten verabschiede ich mich bis zum Montag, mein Pferd habe ich bereits gesattelt und eine Brotleibe und ein Stück Käse warten auch in den Satteltaschen darauf verzerrt zu werden. Die Seemonster und die arroganten bretonische Ritter sollen sich fürchten. Das Imperium kommt ! - Ogrim Goldemar


Fr, Juli 26, 2002 - 8.50 Uhr
Der Hohe Rat berät

Der Streik geht weiter. Das Land ist lahmgelegt. Die grünen Tische stehen verlasen, die Figuren verstauben in den Schränken, die Farben trocknen aus...In den Kneipen wird nur leise gesprochen und die Kinder sind besonders still die Tage und trauen sich nicht zu schreien und spielen ruhig in ihren Zimmern. Das ist ein ganz deutliches Signal nach oben, das anscheinend auch ankommt. Seit heute morgen befindet sich der Hohe Rat in der Diskussion. Wir dürfen gespannt bleiben....



Die wichtigsten Menschen des Landes arbeiten zusammen. Jeder weiss, wie wichtig diese Frage ist. Und wie bedeutend...


Do, Juli 25, 2002 - 22.15 Uhr
Eine "starke" Frau...

Also so richtig überzeugend sieht die Dame nicht aus. Ich meine nicht die Bemalung, die ist nämlich sehr schön und der Löwe auf dem Schild (nebenbei bemerkt) ist Handarbeit und kein Aufkleber. Da hat Andrea Wille wirklich tolle Arbeit gelestet ! Aber als Barbaren Kriegerin oder gar Amazone...Hmm...eher wie eine von diesen Hollywood-Flittchen die sich gerne ausziehen und fotografieren lassen und dann noch eine Waffe in die Hand gedrückt bekommen. Schaut nur, wie sie das Schwert und den Schild hält, so richtig vorsichtig, fast zaghaft...und diese dünne Arme...mal im Ernst, dieses Mädel da hat noch nie gekämpft, es ist ein Modell, ganz klar... - Barbaren-Modell


Do, Juli 25, 2002 - 16.40 Uhr
Kriegsmammut

Schaut Euch das mal an ! Forge World hat da was ganz grosses vor. Und noch vieles anderes - "Town Cryer" Figur, Nurgle-team für Blood Bowl, Vampire-Assasin für mordheim usw. Schaut rein - Mammut und andere Dinge...

Kriegsmammut

...so etwas muss ich einfach eines Tages kaufen :-)...


Do, Juli 25, 2002 - 15.15 Uhr
40K Woche verschoben

Leider kann ich seit gestern die Umfrage nicht anschauen. So wie es aussieht ist der Server von Alluwant (Umfrage-Anbieter) ausgefallen. Das der Stand der Umfrage, als ich es das letzte Mal sah, sehr sehr knapp war (ich glaube - 10 für Space Wolves, 10 für Ratskin und 11 für Orks) so will ich jetzt das ganze noch um eine Woche verschieben. Das gibt dann Zeit dem Server wieder aufzutauchen und Euch sich für etwas zu entscheiden. Dafür gibt es nächste Woche ein paar andere Sachen, zuerst mal Phytrion, der Elfen-Held von der GW-Sommerkampagne.


Do, Juli 25, 2002 - 14.40 Uhr
Ein dicker Zwerg

Foundry-Zwerge sind dick. Alle. Warum weiss ich nicht. GW-Zwerge sind auch dick, aber dafür haben sie auch einen Riesenkopf, Foundrys können dagegen nur einen relativ kleinen Kopf vorweisen. Dafür aber einen richtig grossen Bauch. Vielleicht stammen sie aus einer bestimmten Siedlung, oder vielleicht sind es die einzig wahren imperialen Zwerge, also die verweichlichten...Vielen gefällt es nicht. Ich finde es lustig. Die sehen irgendwie gemütlich aus. Putzig. Werde mir wohl bei Gelegenheit noch ein paar anschaffen - Gunbjorn


Do, Juli 25, 2002 - 10.40 Uhr
Gewerkschaften haben genug

Nach den erneut erfolgslosen Verhandlungsrunden hatte die Gewerkschaft "Eavy Metal" ein auf alle mal genug. Die Vertreter der Gewerkschaft verließen den Verhandlungstisch und riefen zu einem landesweiten Streik aus. In allen Fantasy-Läden und Vereinen wurde in den letzten Tagen darüber beraten, ob die Menschen das Spielen niederlegen wollen.

Schnauze voll!

Die Menschen fordern ihre Rechte. Wer kann es ihnen verübeln?

Die Abstimmung verlief einstimmig, die Wargamer sagten, sie wollen es sich nicht mehr gefallen lassen und gingen auf die Strassen. "Was wir wollen,- fragt der Vertreter der Wargamergemeinschaft,- dasselbe wie alle, Miniaturen zum gerechten Preis, Regeln umsonst und wir fordern die Regierung auf endlich etwas gegen die Powergamer zu tun, die das Leben der einfachen normalen Spielern so schwer machen. Wir brauchen neue Gesetze, die Menschen dazu motivieren, fair zu spielen, - sagte der Sprecher.

Mi, Juli 24, 2002 - 21.10 Uhr
Felix, der keinen Ärger will

Eigentlich mag ich die alten Gotrek und Felix Figuren mehr (die von gestern also). Die sind einfach richtig. Diese neue Miniaturen waren ein Versuch von GW etwas mehr Action in die Posen zu bringen. Ergebnis ist eine Zwergenballerina und ein kantiger Felix, der irgendwie verschlafen wirkt. Also nix. Trotzdem habe ich sie gekauft und bemalt, solche Sachen gehören bei mir in Bereich Muss-haben-damit-es-da-ist. Nicht sehr sinnvoll, zugegeben, aber...Sinn ist ein ziemlich vager Begriff...Felix kämpft


Mi, Juli 24, 2002 - 11.25 Uhr
Der mit dem Troll tanzt...

Heute nur bei uns , absolut exklusiv, die ersten Bilder aus dem neuen Stück des Altdorfers Ballett-Theaters "Trollsee" von dem berühmtesten Dramaturgen unserer Zeit Pìtar Kaffekowsky. Die Geschichte ist simpel - zwei Trolle (männlich und weiblich) verlieben sich, heiraten und gehen in Urlaub zu einem Bergsee. In der Nähe treibt dummerweise ein Trollslayer sein Unwesen, der berüchtigte Trolljäger Gotrek Gurnisson. Gotrek erfährt von den Trollen und will sie vernichten. Um die Liebste zu retten, opfert sich der Troll-Mann, während die Troll-Frau in eine unbekannte Richtung verschwindet. Abschluss-Szene - Gotrek tanzt mit einem blutenden Trollkopf und fuchtelt mit der Axt. Publikum weint, Zwerge darunter bekommen schlechtes Gewissen, am Tag danach wird ein "Beschütze die Trolle" Verein gegründet. Eine sehr traurige Geschichte - Gotrek tanzt


Mi, Juli 24, 2002 - 9.30 Uhr
Woran Zwerge so denken...

Bekanntermassen ist es schwierig Zwerge bei ihren tagtäglichen Beschäftigungen zu fotografieren. Dieses Foto ist ein Glücksfall gewesen, die Kleinen waren so in ihre Gedanken versunken, dass unser Korrespondent sie aufnehmen konnte....

Selbsthilfe-Therapie

Fünf kleine Zwerge mit grossen Problemen gingen mal zu einer Selbsthilfe-Gruppe...


Di, Juli 23, 2002 - 20.35 Uhr
Felix angekommen...

Hat sich etwas verspätet, von wegen Zwerge sind langsam, aber doch noch rechtzeitig da, jung, dynamisch und zu allen Schandtaten bereit - Felix


Di, Juli 23, 2002 - 18.20 Uhr
Gotrek und Felix...die Troublemaker...

...gehören für mich zu den genialsten Erfindungen von Games Workshop. Ja, GW hat auch was gutes vollbracht in all den Jahren und nicht nur Preise erhoben und die Wargamer "ausgequetscht", wie wohl viele meinen. Aber fangen wir gar nicht damit an...Mal ganz losgelöst von diesem "GW ist böse" Problem...Mal überlegen, was macht Gotrek und Felix so beliebt und interessant...Was hat es William King möglich gemacht mittlerweile sechs Bücher über die beiden zu schreiben?

Zuerst kommt meine Assoziation - Terence Hill und Bud Spencer...Volltreffer ! Einer - dick, stark, schweigsam, und der andere - etwas menschlicher, hat immer wieder Angst, baut ab und zu Mist, aber an sich ein toller Kerl und ist beliebt bei den Frauen.

Wer weiss, vielleicht hat GW tatsächliche diese Pärchen-Idee aus den Filmen...Dann macht es aber das Ganze noch lange nicht zu einer genialen Erfindung. Ok, dann will ich mich korrigieren - eine geniale Umsetzung. Die Idee einen Mensch und einen Zwerg zusammen zu bringen ist ein Fass ohne Boden, man kann soviel draus machen, dass es wirklich für einen Haufen Bücher reicht.

Obwohl man sollte ganz im klaren darüber sein, dass diese Zwerg+Mensch Idee nur für einen Mensch interessant ist. Ein Zwerg kümmert sich nicht um so etwas. Menschen sind Schwächlinge und niemanden interessiert es, wenn Felix es Gotrek wieder "gezeigt" hat....Uns aber tut es sehr gut ! Sehr gut sogar! Sogar in diesem High-tech-Leben wie unser freuen wir uns immer wieder darüber, wenn Felix zum wiederholten Mal den Zwergen beweist, dass er ein durchaus zäher Bursche ist. "Dem hat er es aber wieder gegeben" , denken wir und es wird uns irgednwie ganz warm ums Herz...

Zu Gotrek...ein perfekter Action-Held...sucht ständig Ärger, sieht cool aus und hat immer einen schlauen Spruch auf Lager. Hey, Gotrek, wo gehen wir hin, fragt Felix. Ans Ende der Welt, antwortet Gotrek und geht. So etwas schreit förmlich nach einer Verfilmung. Und die kommt, glaubt mir, eines Tages stolpert einer aus Hollywood drüber und sieht das ganze verdeckte Potential in den beiden Kumpels und macht einen Film oder mindestens eine Serie draus. MIB a la Fantasy...Und es wird Action-Figuren und T-Shirts und McDonalds Spielzeuge geben und vielleicht sogar Pokemon-Figuren für die beiden, alles ist möglich.

Aber vorerst bleibt es bei den Zinnfiguren und ein paar Büchern. Und hier ist eine von diesen Figuren - Gotrek


Di, Juli 23, 2002 - 16.30 Uhr
Wie wird man ein Hexenjäger
Regel Nr. 2 - Du musst sie finden, bevor sie dich findet

Heute wieder mal bei uns zu Gast der bekannte Hexenjäger und Dämonologe Heinrich Kramer. Nach seinem letzten Auftritt meldeten sich einige junge Jäger bei uns und erzählten, dass Training vom letzten Mal ihnen gut getan hätte also luden wir Herrn Kramer wieder ein, damit er uns noch ein paar Tricks aus dem Nahkästchen plaudern kann. Und Herr Kramer sagt: " Treffen ist gut und wichtig. Aber das macht einen Jäger noch lange nicht aus. Daher ist es notwendig zu lernen die Hexe zu finden, bevor sie einen findet und diesen einen auch zur Strecke bringt. Heutzutage ist das beste Mittel eine Hexen zu finden ist Internet." Dann setzte sich der ehrenwerte Hexenjäger an den Computer und bereits nach einigen Minuten war die erste Hexe gefunden - Innana. Es war beeindruckend. Danach hat sich der Herr Kramer verabschiedet, er möchte gerne diese neue Hexe mal "besuchen" hat er noch schnell gesagt...Tja, ein Profi bleibt ein Profi, alt aber immer noch im Dienst...Und wir gehen solange im Hexenforum und Hexenchat nachschauen...

Hexe !!!!

Woran denkt die Hexe ?...Was brütet sie aus?...

es dreht sich und dreht...

Das teuflische Pentagramm, das die Hexe hinterlassen hat. Merke Dir, dieses Zeichen verspricht nichts gutes, das Böse ist irgendwo in der Nähe. Es ist an der Zeit die gute alte Armbrust zu spannen...


Mo, Juli 22, 2002 - 16.40 Uhr
Thrud is back!

Ja-a-a! Es ist passiert, es ist geschehen, Thrud ist wieder da. Der "schlaueste" Held aller Zeiten macht sich bereit für die heldenhafte Taten. Thrud war früher (in den 80zigern) ein Gast auf den Seiten von White Dwarf. Es hat sogar drei Miniaturen von Thrud gegeben, anscheinend limitiert, da die nicht mehr über Archiv zu bekommen sind. Eine vierte Miniatur hatte GW vor kurzem herausgebracht, es war ein Thrud-Starspieler für Blood Bowl. Diese BB-Figur und eine von den alten hatte auch meine Wenigkeit ersteigern bzw. kaufen können und irgendwann demnächst werde ich Euch die beiden bemalt präsentieren. Auf skarloc.de kann man die Thrud-Figur und ein paar Comics anschauen, ansonsten bei Newwave, der neue Comic - Thrud, the Barbarian



Der "intelligente" Held kehrt zurück, noch größer als früher, mit noch mehr Muskeln und einem noch kleineren Kopf...


Mo, Juli 22, 2002 - 13.05 Uhr
Zwerge!

Davon habe ich wirklich wenig. Viel zu wenig. Ich hatte mal mehr, aber Ebay und sonstige Zwischenfälle haben es mir genommen. Jetzt sind es schlappe 15-20 Zwerge, die hier noch herumstehen. Soll sich aber eines Tages ändern. Eines Tages werde ich viele viele Zwerge kaufen. Ich werde sie kaufen, danch hoffentlich bemalen und wenn ich Glück habe, sogar eine Festung für sie bauen. Eine richtige Bergfestung! Aber das alles in weit entfernter Zukunft. Heute macht der ehrenhafte Fáin Brickshield hier den Anfang. Herr Brieckshield hatte mal irgendwo Mist gebaut, und zwar eine Menge davon. Das war ihm peinlich, also musste er seinen Harrschnitt radikal verändern, seine Klamotten verbrennen und schlecht gelaunt losziehen um einen ehrenhaften Tod zu finden, damit alle sagen können, ja, der Brickshield, der ist echt ok, hat sich mit einem Trollrudel angelegt, die haben ihn also gefressen, echt super! Na ja, andere Länder, andere Sitten... - Herr Brieckshield auf der Ärgersuche


So, Juli 21, 2002 - 20.35 Uhr
Endlich habe ich Zeit...

...um Warhammer zu spielen , sagte Michael Schumacher heute nach dem Sieg bei dem Rennen in Bretonnien. Als sein tileanischer Streitwagen den Finish erreicht hatte, brach der überall beliebte Imperiumsbürger in Tränen aus. Alle haben angenommen , er freue sich über den Sieg."Nein,- sagte Michael im Interview,- ...ich habe schon oft gewonnen, irgendwann gewöhnt man sich dran, es ist nur so, dass ich jetzt endlich Warhammer spielen kann und zwar früher als geplant und das ist wirklich Wahnsinn, mit dem ich nie gerechnet habe". Auf die Frage , was er spielen würde, sagte Michael, er möchte unbedingt neue Chaos-Armee ausprobieren und zwar Khorne, da dieser Chaosgott die passende Farbe hat...



Schumi hatte gerade erfahren, dass seine Frau es geschafft hatte den mega-streng-limitierten Chaos-Standartenträger aus der Armeedeal-Box bei einer Auktion zu ersteigern. Ein Glückspilz! Man gönnt sich ja, sonst nichts...


So, Juli 21, 2002 - 19.40 Uhr
Van Helsing und seine Fiancee

Die Fiancee (dt.- Verlobte) ist ein weibliches Wesen, das gut aussieht und Van Helsing auf seiner Vampirjagd begleitet, trotz aller Vernunft, versteht sich. Na ja , Ihr wisst schon, Vampire wollen ja allen hübschen Frauen das ewige Leben schenken und alle hübschen Frauen zerfallen der Wirkung eines Vampirs und lassen sich das ewige Leben schenken und wenn ich es mir recht überlege, so werden wahrscheinlich auch weniger hübsche Frauen keineswegs was dagegen haben. Na wie auch immer, solange Kurt Van Helsing in der Nähe ist, läuft da nicht viel mit Verführen. Ausser die junge Dame ist gerade allein unterwegs und es kommt ein ausgewachsener Bär vorbei und hält nichts von der Schönheit des Mädchens... - Der Alte und die Junge


So, Juli 21, 2002 - 12.00 Uhr
Phytrions Gegner

Brandaktuell, frischgekauft und gerade erst bemalt meldet sich Lokjar Bjoergir , der wilde Barbar aus Norden, zu Dienst. Das neue Charaktermodell für die GW-Sommerkampagne "Thelarions Fluch". Es hat Spass gemacht es zu bemalen und es sieht wie ich finde echt toll aus. Endlich bringt GW ein paar anständige Barbaren heraus. Bisher waren gute Barbaren Mangelware bei unserem Marktführer. Der Gegner von Lokjar, Phytrion, wurde von Eurem ergebenen Diener auch bereits beim letzten Besuch des GW-Tempels ergattert worden und wartet hier zusammengebaut und grundiert auf den Pinsel....Aber zuerst heisst es - Lokjar Bjoergir


Sa, Juli 20, 2002 - 22.00 Uhr
Der coolste Vampirjäger aller Zeiten...

...ist meiner Meinung nach "James Woods - Jack Crowe" aus "John Carpenter's Vampire". Ich weiss, es gibt andere Ansichten, man wird mir vom Anthony Hopkins und Blade erzählen, man holt George Clooney aus "From Dusk till Down" heraus und andere mehr oder weniger bekannte Jäger auf die Kinder der Nacht. Ja, Hopkins ist brilliant und intelligent, ja Blade kann super springen , kämpfen und gut gebaut. Ja Clooney ist auch nicht schlecht...

Aber James Woods ist trotzdem der coolste. Die Armbrust, die Sprüche, die Jacke und dieses vor Wut und Hass zerfetzte Gesicht, das ist alles genau das was ich mir unter einem Vampirjäger vorstelle. Und eine Profi-Vampirkiller-Truppe noch dazu! Und die Idee mit dem Jeep und Herausziehen der Untoten in die Sonne! Western, Horror und Action an einem Stück. Dass es auch eine Frau gab, brauche ich wohl nicht zu erwähnen... - Jack Crowe



Jack Crowe ist da ! Schluss mit der Party !



Come on, fashion victim !


Sa, Juli 20, 2002 - 14.05 Uhr
Wie wird man ein Hexenjäger
Regel Nr. 1 - Du musst sie treffen, bevor sie dich trifft

Aus der Reihe "Ein Hexenjäger berichtet" heute bei uns zu Gast ein alter und erfahrener Bekämpfer des Bösen Dämonologe Heinrich Kramer (siehe Foto rechts). Herr Kramer arbeitet zur Zeit an einem Buch über sein Leben und Kampf gegen die dunkle Seite. Es ist dem alten Witchhunter sehr wichtig, dass neue heranwachsende Generation der Hexenjäger aus seinen Erfahrungen lernt und genauso erfolgreich wird, wie er zu seiner Zeit. Er vermisst heutzutage oft bei dem jungen Nachwuchs diese Hartnäckigkeit und Überzeugungskraft die seine Genereation gekennzeichnet hatte. Deswegen hielten wir es für besonders wichtig, Heinrich Kramer auf dieser Seite berichten zu lassen, möglicherweise hilft es einer oder anderen verirrten Seele auf dem Kreuzweg den richtigen Weg zu wählen...
Wir fangen mit ein wenig Training an... - Die warten bereits auf Dich!

Dieser Kampf wird nie aufhören!

Heinrich Kramer, Hexenjäger und Dämonologe...ein Mann, eine Legende...

Die Hexen warten auf Dich!

...Der Schein Trügt, auch in dieser idyllischen Gegend lauert das Böse. Aber ein Mann mit Überzeugungen füchtet sich nicht davor. Ein Mann muss tun, was er tun muss! Also, los, steh auf und kämpfe. Die Hexe muss runter...


Fr, Juli 19, 2002 - 19.00 Uhr
Witchfinder General

Kennt Ihr dieses alte englische B-Movie ? Der Hexenjäger ? Aus dem Jahre 1968? Hier mal kurz zum Ablauf (habe ich vom http://www.bmovies.de) -

"Der gefürchtete und gehaßte Hexenjäger Matthew Hopkins zieht mit seinen Schergen durch England, um unschuldige Menschen zu foltern und zu töten. Dabei macht Hopkins als Hexenjäger eine Menge Geld.
Als er in einer kleinen englischen Stadt ankommt, verdächtigen die Bürger den Pfarrer John Lowes der Hexerei. Dieser wird von Hopkins direkt gefoltert und ins Gefängnis gesteckt.
Auch seine Nichte Sara, die den Soldaten Richard Marshall verlobt ist, wird der Hexerei angeklagt und kann sich vorerst nur retten, indem sie sich Hopkins hingibt und von nun an seine "Gefährtin" wird
Als Hopkins jedoch den Pfarrer tötet, kommt Richard wieder in die Stadt. Sara erzählt ihm alles und Richard schwört blutige Rache.Nun jagt der Soldat den Hexenjäger."

Matthew Hopkins befindet sich immer noch auf der Flucht vor dem Soldat aber er hatte sich freundlicherweise heute mal etwas Zeit genommen um uns von ihm ein paar Fotos machen zu lassen. Er ist ein wenig abgemagert seit 1968, aber genauso fanatisch und verbittert wie damals... - Matthew Hopkins



Eine verführerische Hexe, ein echter Hexenjäger, Tod und Rache - was will man mehr...



Fr, Juli 19, 2002 - 14.40 Uhr
Warpstein wütet im Imperium

Fürchtet Euch Bürger ! Warpstein-Epidemie breitet sich aus. Wie geehrte Leser unseres Blattes bereits mit Sicherheit gehört haben, hat es da wieder mal Probleme mit unseren Tieren gegeben. Diesmal kam der Anschlag irgendwo aus Norden, aus einem mystischen Land namens Irresland. Die Anhänger des Tzeentch mischten in das Tierfutter Warpstein-Pulver rein. Die Rinder zeigten sich wohl relativ hartnäckig dagegen, aber die Menschen , die dann zu sich die Milch von diesen genommen haben, erlitten schreckliche Mutationen, wie dieses arme Schwein auf dem Bild, einst ein grosser Mann , heute eine kleine Sau...



Das war mal ein bekannter Politiker, heute eine bedaurenswerte Mutation, ob ihn jemand zu retten vermag?


Fr, Juli 19, 2002 - 12.20 Uhr
Jim

Ich war neidisch auf ihn. Ganz ehrlich. Ich wollte auch mit einem Schiff losziehen und nach Schätzen suchen. Ich war erst acht und ich bekam es nicht in Kopf wie ich nur so dumm sein könnte am Ende des zwanzigsten Jahrhunderts geboren zu sein, in einer Zeit, wo die Segelschiffe eine seltene Rarität sind und unbekannte Insel einfach nicht mehr existieren. Ich wollte über alles ein Matrose sein und die Welt sehen. Diesen Traum behielt ich recht lange und es gab da mal eine Zeit, wo ich kurz davor war, diesen Weg einzuschlagen. Aber das Leben bereitete doch was anderes für mich und ich bereue es heute nicht unbedingt. Nicht desto trotz war es ein schöner Traum... - Jim Hawkins



...der gute , mittlerweile ziemlich alte, Jim Hawkins (gespielt von Michael Ande)...


Fr, Juli 19, 2002 - 10.40 Uhr
40K Woche

Mal weg von Fantasy...Allerdings konnte ich mich nicht unbedingt selbst entscheiden. Was nehmen wir denn - ein durchgeknalltes Gorkamorka-Mob mit ein paar Orks und ein paar schnellen Karren, die Ratskins-Gang aus der dunklen Metropole Necromunda oder die wilden barbarischen Space Wolves ? Ihr habt die Wahl...(Umfrage befindet sich rechts in der Vorschau-Spalte)

Ach, übrigens, ganz vergessen zu erwähnen - nächste Woche wird es hier ein paar Zwerge geben...


Do, Juli 18, 2002 - 21.30 Uhr
Der Nachkomme eines Werwolfes

Im Jahre des Herrn 1573 in der Umgegend von einer kleinen Stadt Dole in Frankreich wurden immer öfter tote, von den Wolfszähnen zerrissene Kinder gefunden. Die Angst breitete sich aus und die Bauern wurden autorisiert die Jagd auf die Wölfe zu eröffnen. Nach ein paar Monaten wurde Gilles Garnier gefasst und nach dem er freiwillig gestanden hatte, diese Kinder in der Gestalt eines Wolfes getötet zu haben, wurde er schliesslich von dem Parlament von Dole zum Feuertode verurteilt.
Drei Jahrhunderte später wurde sein Nachkomme Michelle Ganier geboren. Als er erwachsener wurde, musste er feststellen, dass Menschen die Vebrechen seines Vorfahren nicht vergessen haben. Sie mieden Michelle und verachteten ihn, als wäre er selbst ein Werfolf. So wuchs er auf und lernte Werwölfe zu hassen und sie zu jagen. Viele Jahre lang reiste er durch die Wölder Europas und jagte die schrecklichen Gestalten, und nicht desto trotz brachte es ihm nicht die Liebe und Freundschaft der Menschen , bis er eines Tages auf Van Helsing traf, der ihn gegen die Vampire kämpfen lernte und auf eine neue noch gefährlichere Jagd mitnahm... - Michelle Garnier



Michelle's Ur-Ur-Grossvater auf der Jagd. Heute jagt der Enkel die Wölfe




Ein Foto aus dem Garniers Familien Archiv - Gilles verwandelt sich in einen Werwolf, Foto wurde 1573 gemacht bei der Anhörung vor dem Parlament


Do, Juli 18, 2002 - 18.00 Uhr
Das Ende einer Karriere...

Imperator hatte genug ! Aber ein für alle Mal! Der Feldmarschall des Imperiums Rudolf der Eroberer wurde entlassen und vom Hofe verbannt. Schon lange schöpfte die Umgebung des Heeresführers den Verdacht, der General sei dem Slaanesh-Einfluss zerfallen. Zweifelhafte Geschäfte, feine Kleider, Frauen, seltsame Rituale, die er mit der Gräfin von Pilat vor einem Jahr in den Südländern vollzogen hatte...Das alles machte unsere stolze imperiale Soldaten unsicher und verlegen. Nun ja, es liegen noch keine feste Beweise, ob der Feldmarschall tatsächlich dem Chaos verfiel, aber um die Unruhen in der Armee zu vermeiden , entschied sich unsere Majestät dazu dieses Kaspertheater zu beenden.



...da steht er allein im Regen von allen verlassen, einst grosser Heerführer, der an der Seite des Imperators Wilhelm von Brandt gedient hatte , heute ein Geächteter....ein Sünder oder bloss ein Opfer?...


Do, Juli 18, 2002 - 15.35 Uhr
Ein limitierter...

...Barbar von einer kleinen aber sehr feinen Miniaturen-Firma Thunderbolt Mountain ist heute bei uns aufgetaucht. Wieder mal ein Modell von Andrea Wille bemalt. Keine Ahnung auf wieviele Modelle die Figur limitiert war und die Nummer von meiner habe ich auch nicht mehr, da ich die Base verloren habe. Die Figur sieht im vergleich zu Boris z.B. ein wenig schmächtig aus, ist sie auch, da Massstab ganz klar klassische 25mm ist. Nicht desto trotz eine schöne Figur, meiner erste von Thunderbolt - Ein Barbar. Wer die Firma nicht kennt, sollte sich die Seite sofort anschauen, es sind sehr viele sehr schöne Figuren dabei, vor allem die Dioramen sind toll - Thunderbolt Mountain. Das Diorama "Blood Tor" habe ich nämlich vor ein paar Tagen bei Ebay ersteigern können und wer weiss , vielleicht wird es bald hier bemalt auftauchen


Mi, Juli 17, 2002 - 20.55 Uhr
Noch ein Blinder...

Hier mal ein wohl jedem bekannter Blinder - Pew aus "Schatzinsel". Meine Version sieht natürlich etwas bunter und sauberer aus und hat auch bessere Kleider als der eigentliche Pew. Trotz allen Unstimmigkeiten mit dem Original eine ganz nette Miniatur. Ich werde sie wohl als Champion für die Söldner-Armbrustschützen aufstellen...Oder als imperialer Technikus... - Blind Pew.



Im Film hatte Pew etwas furchteinflössender ausgesehen , nicht wahr ?...


Mi, Juli 17, 2002 - 17.40 Uhr
Estalia schlägt zurück !

Das Königreich Estalia hat geantwortet. Nachdem vor einigen Tagen Khemri-Diener die einsame Insel Perejil vor der Küste des südlichen Kontinentes besetzt haben, hatte die ganze Alte Welt mit der Spannung auf die Reaktion von Estalia gewartet. Und sie kam ! Heute morgen wurde der Felsen von den estalischen Soldaten erstürmt und wenige Khemri-Soldaten wurden gefangengenommen. An der Befreiungs-Aktion haben einige Zwerge mit ihren Gyrokoptern teilgenommen. Niemand weiss was die Zwerge dazu bewegt hatte, Estalia in diesem Konflikt zu unterstützen, aber es muss mit Sicherheit etwas auf dieser Insel geben, was all die Beteiligten interessiert. Und bei den Zwergen ist es bekanntermassen Gold...Es bleibt abzuwarten...



Zwergen-Gyrokopter auf der Erkundungsflug. Ein kleiner Zwischenfall oder Beginn eines neues Krieges ???


Mi, Juli 17, 2002 - 13.50 Uhr
Ein Butler

Ich weiss nicht wofür dieses Modelle gedacht war, ich habe es als Butler bezeichnet, war meine erste Assoziation (liegt wohl an Frisur), bei dem Namen habe ich mir zuerst schwer getan, aber dann öffnete ich einfach das Telefonverzeichniss von meiner Firma, schaute bei einer USA-Niederlassung nach und bitte, da war ein Name schon gefunden - Joseph Chronister.


Di, Juli 16, 2002 - 19.50 Uhr
Bemalung mal anders

Bei dieser Figur habe ich diese spezielle "englische" Bemalung probiert , einer der interessantesten Vertreter dieser Art und Weise zu bemalen ist unbestritten Steve Dean. So richtig zufrieden bin ich mit meinen Ergebnissen aber nicht, ist irgendwie nett, aber letztendlich gefällt mir meine gewöhnliche Technik doch etwas besser - Franklin Kohanek.


Di, Juli 16, 2002 - 13.10 Uhr
Die Zukunft offenbart sich mal wieder - Assyrer

Von der Epoche her am weitesten in der Vergangenheit angesiedelt - die Assyrer. Eine erstaunliche und beeindruckende Erscheinung in der Geschichte des Ostens. Von der assyrischen Geschichte bin ich sehr fasziniert und habe von dieser Armee abgesehen, bereits einen Haufen Geld für die Bücher über die Assyrer ausgegeben. Und wie der Zufall so will, war das auch meine erste historische Armee. Und die erste Armee mit der ich Warhammer Ancient Battles gespielt habe. Leider habe ich nicht sehr viel davon bemalt , wie man auf dem Bild sieht, erst zwei Figuren haben das Glück gehabt mit der Farbe Bekannschaft zu machen. Aber ich bin zuversichtlich, die Bemalung kommt ! - Die Sklavenjäger.


Di, Juli 16, 2002 - 9.40 Uhr
Quatermeister

Ein Quatermeister war eine sehr wichtige Person auf einem Schiff. Er war für das Geld zuständig und war so eine Art Betriebsrat für die Matrosen. Quatermeister führte das Soldbuch, klärte Streitigkeiten bis hin zu einer Gerichtsverhandlung und durfte beschlossene Strafen durchführen. Dafür, dass er so ein wichtiger Mann war, kassierte ein Quatermeister meistens etwas mehr, als ein normaler Matrose (1.5-2 Anteile im Durchschnitt). Heute hier der Quatermeister McKenzie aus dem Crew des gefürchteten Henry Morgan - Die Mutter der Mannschaft.


Mo, Juli 15, 2002 - 22.00 Uhr
Von Schatten gesucht...

Schlechte Nachrichten! Kurfüst von Teleland Ron von Sommer wird von Schatten heimgesucht. Als hätte er nicht genug Ärger mit dem Imperator, der dem Kurfüst vorgeworfen hatte zu wenig Geld für die Krone eingesammelt zu haben, jetzt wird er noch von den mystischen Schatten verfolgt. Ein Schatten ist wohl besonders hartnäckig, erzählte der ehrenwerte Kurfüst, es tanzt um ihn die ganze Zeit und es ähnelt einem Tänzer...Wahrlich schaurig...



Ist der Kurfüst einfach nur verrückt geworden oder wird er tatsächlich von etwas verfolgt ? Menschen auf den Strassen erzählen, die Schatten sind die Bauern, die vor Hunger gestorben sind als der Kurfüst die Steuer erhoben hatte um seinen neuen Palast zu finanzieren...Gott sei mit uns !


Mo, Juli 15, 2002 - 17.30 Uhr
Die Jagd beginnt !

Und, wie gevotet, die Woche - Vampirjäger aus dem Spiel "Vampire Wars". Eine Truppe von dem Van Helsing persönlich angeführt. Van Helsing selbst wird sich erst Ende der Woche hier blicken lassen, dafür sein erster Kollege ist da, Wolfjäger Wilhelm Krätzner (den Namen habe ich aus irgendeiner Vampir-Geschichte) - Wolfjäger.


Mo, Juli 15, 2002 - 12.00 Uhr
Überraschung!

Wer gedacht hat, Piraten wären alle, hat falsch gedacht, sie sind nicht alle, ich habe doch ein paar mehr angemalt. Heute - Graubart , eigentlich von Foundry als Schwarzbart bezeichnet, ich machte dann Graubart draus, sieht glaube ich besser, etwas mehr Kontrast - Graubart. Was die Vampirjäger angeht, so keine Sorgen, die kommen auch noch, nur etwas später.


So, Juli 14, 2002 - 20.50 Uhr
Und dann kam ein Blinder...

Nun ja , heute ist Sonntag und es gibt was umsonst (nach dem versprochenen Pirat), also eine zweite Miniatur :-) Eine schöne und stimmungsvolle Figur von Andrea Wille bemalt. Die Miniatur soll eine ältere Figur von Games Workshop sein. - Das Auge sieht alles....


So, Juli 14, 2002 - 18.25 Uhr
Wo bleibt das Ale?

Ein Pirat ohne Flasche Ale oder Rum ist wohl unvorstellbar. Das dachte ich mir auch , als ich dieses Modell sah. Und es musste wieder mal bunt sein, also habe ich Farbschema von Foundry übernommen, es war zu gut um darauf zu verzichten - Ein Mann, eine Flasche.


Sa, Juli 13, 2002 - 09.55 Uhr
Doppelberuf

Morgen ! So, jetzt habe ich endlich den Foundry-Katalog in den Bergen anderer Bücher hier ausgegraben und weiss endlich welche Namen Foundry ihren Piraten verpasst hatte. Der Mann von Heute heisst Lionel Wafer und ist gleichzeitig Barbier und Schiffsarzt vom Beruf. Alle andere Piraten haben im Katalog auch ihre Namen und die werde ich demnächst hier eintragen - Friseur mit Arzt-Diplom.


Fr, Juli 12, 2002 - 14.00 Uhr
Mensch-Ork-Schädel in Afrika entdeckt !

Eine sensationelle Entdeckung ! Bei den Ausgrabungen in Afrika wurde ein Schädel eines prähistorischen Menschens gefunden. Bei genauen Betrachten hat man feststellen können, dass der Schädel von einer ganz neuen Art stamme - Homoorkoiden, einer bizarren Mischung aus Ork und Menschen. All die Legenden und Theorien über die Erschaffung der Menschen von Alten scheinen damit wiederlegt zu sein. Menschen und Orks sind Verwandte, das steht fest, sozusagen Brüder mit gemeinsamen Eltern. "Das ist doch ganz beruhigend", sagt Friedeman Schrenk, der Paläoanthropologe - mehr dazu



Wer ist denn jetzt der grosse und wer der kleine Bruder ? Mensch oder Ork ? Eins ist klar, eine liebe grosse Familie wird es nicht geben.


Fr, Juli 12, 2002 - 12.40 Uhr
Der Mann mit dem Fernrohr

Es ist keine Flasche da in seiner Hand, es ist ein Fernrohr. Zugegeben, ich dachte zuerst selbst, es wäre eine Flasche, aber dann kam ich zum Schluss dass sie da nicht so gut hinpasst, zu solch einer Gestalt. Also bin ich dahintergekommen. Der Mann sieht eigentlich nicht nach einem Pirat aus, sondern eher nach einem wohlhabenden Kapitän eines Händlerschiffes. Sei's drum, eines Tages wird er mit den Piraten auch konfrontieren müssen - Hält Ausschau


Fr, Juli 12, 2002 - 09.15 Uhr
Laaaaangweilig

Also, das müsst Ihr Euch unbedingt anschauen ! Es ist einfach köstlich, habe selten so gelacht. Kids, Langweile, Corinna May und ein Webmaster , der das ganze dann auch dicht macht...Eine hochgeistige Diskussion oder wie kriege ich den Tag rum...eine kleine nette Konversation...


Do, Juli 11, 2002 - 16.55 Uhr
Winde der Magie ausser Kontrolle

Wie uns das Ministerium für Zauberei heute mitteilte, hatten die heftigen Stürme in der Hauptstadt unseres geliebten Imperiums nichts mit den "Hochs" oder "Tiefs" des Wetters zu tun. Gestern nacht hatten einige Zauberer im Rahmen einer genehmigten Veranstaltung versucht Kontakt zu einer anderen Dimension herzustellen. Das Experiment war gelungen, aber die Freude darüber war nur kurz, da in dieser uns unbekannten Welt anscheinend gewaltige Stürme herrschten. Bevor die Magier etwas dagegen unternehmen konnten, wurden sie von einem Windboe aus dem Spalt zwischen den Welten erfasst und weggeschleudert. Bis die unglücklichen Weltenentdecker wieder zu sich kamen und den Spalt schlossen, hatte der Sturm bereits erhebliche Schaden verursacht. Die Bürgerinitiative "Bürger gegen Zauberei" hatte prompt nach der Mitteilung einen Protest eingereicht und schlug vor alle Zauberer bis auf weiteres einzusperren. Offizielle Reaktion ist bisher aber noch nicht erfolgt.



Die Frage , die wir uns aber stellen sollten ist - Was sagen jetzt die Waldelfen dazu? Können wir uns eine Konfrontation mit dem Waldvolk leisten ?


Do, Juli 11, 2002 - 14.55 Uhr
Nicht so bunt

Nachdem gestrige Figur so bunt ausgefallen war, dachte ich mir, wird es Zeit etwas dezenter mit Farben vorzugehen und verzichtete auf die blühenden Töne. Das gab ein interessantes Ergebnis, immer noch ziemlich hell und auffällig aber nicht so aufdringlich wie davor. Da ist es...


Do, Juli 11, 2002 - 13.00 Uhr
Vampirjäger vs. Kisleviten

Die erste Umfrage bei witchhunter.net ist beendet. Mit 19 Stimmen gegen 15 haben die Vampirjäger die Kisleviten geschlagen, was bedeutet, ab nächsten Montag werden hier einige Anhänger des berühmten Van Helsing erscheinen. Kisleviten bleiben somit noch eine Weile unbemalt...


Mi, Juli 10, 2002 - 14.15 Uhr
Bunt

Sogar sehr bunt ist der heutige Präsentant der Welt der Seeräuber. Alles is dabei, grün, gelb , rot , blau und dann noch in saftigsten Tönen, die GW-Farben zu bieten haben. Nun ja, sicherlich haben nicht alle Piraten sich dermassen schrill angezogen, aber ein paar bestimmt oder? Dafür in den nächsten paar Tagen wird es etwas dezenter mit den Farben. Braun, Dunkelrot und andere dunkle Dinge werden kommen...Ein bunter Vogel


Di, Juli 9, 2002 - 19.45 Uhr
Gut gegen Böse

In den höchsten Kreisen des Imperiums wird nach wie vor vermutet, dass einige bekannte Necromanten, Schwarze Magier und Chaosanbeter sich in dem Gebiet des Landes Arabia versteckt halten. Von dort aus spinnen sie ihre Intrigen gegen die Alte Welt und studieren ihre geheime verdorbene Künste. Vom Hof des Imperators wurde vor kurzem verkündet, dass solch eine Häresie nicht mehr länger geduldet wird. Man vermutet , dass der König von Arabia Sad-m-Hus-s-N persönlich hinter diesen Machenschaften steckt. Ein letzter und endgültiger Feldzug des Imperiums gegen die dunklen Kräfte ist wohl mittlerweile eine Frage der Zeit. Darauf sagte König von Arabia, er habe keine Angst vor dem arroganten Imperium und werde schon fertig mit diesem dekadenten Haufen.



Gut gegen Böse?...ne-e-ein...Böse gegen Böse?...auch nicht...Gut gegen Gut?...Schwachsinn!...ein-bisschen-Böse gegen wahrscheinlich-Böse?..hmmm...


Di, Juli 9, 2002 - 14.35 Uhr
Auch Piraten haben Hunger...

...und das ist unbestritten. Auf einem Piratenschiff als Koch tätig zu sein soll ein ziemlich gefährlicher Job sein, ein Haufen Banditen, bis an die Zähne bewaffnet, mit Sicherheit nicht immer kompromissfähig und schon gar nicht tolerant. Kein Wunder dass unser Küchenchef auf dem Foto so grimmig ausschaut und Küchenbeil und Messer bei sich trägt. Man weiss nie, wann und wo es einem nicht schmeckt... - Was ? Zu viel Salz ?!?


Mo, Juli 8, 2002 - 17.00 Uhr
Seuchenklan will zuschlagen!

Nach den letzten Meldungen der imperialen Geheimdiensten wird das Imperium von der bevorstehenden Attacke des Seuchenklans der Skaven bedroht. So wie es aussieht, haben diese Biester ihr uraltes Artefakt "Pokenkessel" wieder zum Leben erweckt mit dem Ziel die Menschheit endgültig zu bezwingen. Wann und wo genau die Bewohner der Unterwelt zuschlagen wollen ist leider unbekannt. Aber die Menschen haben bereits die ersten Abwehr-Massnahmen, alle Abwasserkanäle wurden zugesperrt und die imperiale Ritter-Garde wurde mit Gasmasken ausgestattet.



Imperium ist bereit! Ratten können kommen!


Mo, Juli 8, 2002 - 15.20 Uhr
Piraten sind da!

Piraten sind bekanntermassen ein etwas allgemeiner Begriff. Es gibt nämlich einige "Unterarten" von Piraten. Das wären Piraten selbst (plündernde Gesetzlose auf Schiffen), Freibeuter (Plünderer mit Lizenz, also auf Befehl des Königs z.B.), dann Korsaren (Piraten und Freubeuter im Gebiet des Mittelmeeres) und Bukkaniere (ursprünglich flüchtige Banden spanischer Sklaven und Jäger, später alle Piraten des Karibiks). Also meine Piraten sind Freibeuter. Sie sind viel zu gut angezogen um einfache wilde flüchtige Halsabschneider zu sein -


S0, Juli 7, 2002 - 14.00 Uhr
Heute ein König!

Die Miniatur habe ich ganz zufällig vor langer Zeit in die Hände bekommen, damals wusste ich gar nicht wie gut doch die Barbaren von Harlequin sind. Ich hatte ein Miniaturen-Deal gekauft (weiss nicht mehr worum es dabei ging) und als Zusatz gratis habe ich den Blister mit diesem König und Schildträgern bekommen. Es hat allerdings gedauert , bis ich die Burschen bemalt habe. Übrigens, ich weiss, bei dem Schild hätte ich mir etwas besseres einfallen lassen sollen, aber da war mir bereits die Motivation vergangen, nix füt gut :-)... - I'm a King!


Sa, Juli 6, 2002 - 20.15 Uhr
Der Schwertmeister

Eine tolle Miniatur ! Sehr gut verarbeitet, vom Design geschweige. Und es hat wirklich viel Spass gemacht, sie zu bemalen. Inspiriert hat mich die Bemalung von einem tollen Bemalungs-Künstler Verzani http://www.homestead.com/GoldenDemon Er hat aus diesem Modell was ganz tolles gezaubert. Ich kann da in Sachen Qualität mit Verzani leider nicht mithalten, aber ich wollte unbedingt ein ähnlich bemaltes Modell haben. Und da ist das Ergebnis meiner Bemühungen - Schwertmeister


Fr, Juli 5, 2002 - 16.20 Uhr
Aye-aye Käptn!

Wir stechen in See. Auch in Zukunft. Wer denkt, nach der nächsten Woche ist Schluss mit der Piraterie, der irrt sich gewaltig, das wird bloss der Anfang sein. Um sich die wahre Ausmaße der Bedrohung durch die Freibeuter vorzustellen, sollte man hier reinschauen - Entern !. Aber nicht erschrecken, es kommt nicht alles auf einmal


Fr, Juli 5, 2002 - 10.10 Uhr
Lauf Forest (oops, Boris) lauf !

Seit Boris ein kleines Kind war, musste er laufen. Er wusste nicht wohin oder wozu das gut war. Alle , auch seine Mama, haben ihm aber gesagt, er soll gefälligst laufen und Boris lief. So wurde Boris gross und stark und bekam zu seinem achtzehnten Geburtstag eine riesige Axt. Mama hat immer gesagt, besser mit einer Axt laufen als ohne. Und so lief Boris mit der Axt weiter. Wenn ihn jemand fragt ob er nicht dumm wäre, da er nackt mit einer Axt durch die Gegend rannte, antwortete Boris , nein, seine Mama hat ihm gesagt - dumm ist der , der dummes tut. Darauf schüttelten die Leute mit dem Kopf und ließen Boris weiter laufen - Der rennende Mann


Fr, Juli 5, 2002 - 00.30 Uhr
Piratenwoche

Und eine kleine Ankündigung kurz nach Mitternacht - nächste Woche , ab Montag, exklusiv nur hier - Piratenwoche ! Jeden Tag ein neuer Pirat, oder mehr , wenn ich es packe... Endlich kann ich die mordheim-Piraten-Regeln auch nutzen. Alle Halsabschneider kommen von Foundry und müssen noch bemalt werden. Bis jetzt habe ich nur einen einzigen Pirat fertig. Also ran an die Pinseln! Rennen beginnt ! Wieviele Piraten schafft witchhunter bis zum nächsten Sonntag ? Das ist die Frage, die die Nation beschäftigt. Bleiben Sie dran ! Wir halten Sie auf dem Laufenden...


Do, Juli 4, 2002 - 15.10 Uhr
Brom schreit...

Ich habe mir überlegt, was Brom da gerade tut. Ich meine, wieso steht er so da und schreit ?... Hat er gerade einen Feind besiegt?... Oder will er seine Götter rufen?...Freut er sich ? Vielleicht ist er ein Brasilianer nach dem Finale?... Oder ein Deutscher vor dem Finale?...Möglicherweise hat er auch in Lotto gewonnen und kann sich jetzt was zum Anziehen leisten?...Oder ist er wütend?...Seine Frau hat ihn womöglich verlassen oder er hat die Handy-Rechnung für den letzten Monat bekommen und musste all seine Klamotten verkaufen um sie zu begleichen. Hmmm... Wir wissen es nicht. Und wie auch immer, soll er doch ruhig weiter schreien, kann eh keiner hören - Der schreiende Mann


Do, Juli 4, 2002 - 11.25 Uhr
Doping-Affäre aufgedeckt !

Ein Skandal ist das ! Kurz vor der Eröffnung des grossen Streitwagen-Rennens "Tour de Brettonians" wurde bei dem Favorit dieses ehrenhaften Wettbewerbes Sir Jan von Ulrich bei einer Routine-Überprüfung von dem zuständigen Magier eine Substanz im Blut entdeckt, die klar und eindeutig als Aaaaargh!-Pilz definiert werden konnte. Unvorstellbar ! Die Stimulationsdroge wird bekanntermassen von Goblin-Fanatics verwendet, um ihnen übermenschliche (sorry - übergoblinliche ???) Kräfte zu verleihen. Seit einer ganzen Weile haben einige Alchimisten der Alten Welt entdeckt, dass eine kleine Dosis des Gebräus einen Menschen nicht gleich wahnsinnig werden lässt, sondern nur übermässig stark. Sehr schnell wurde der Gebrauch von dem Zeug im Imperium und anderen Ländern verboten. Aber auch heute noch neigen manche dazu, sich auf die Art und Weise in die oberste Liga durchzuschleichen. Eine Schande ist das !



Die Konsumer der Aaaaargh!-Pilz bringen erstaunliche Leistungen zu stande, sogar über Wasser können sie fahren !


Mi, Juli 3, 2002 - 21.20 Uhr
Spiderman

Heute eine meiner Lieblings-Figuren. Gleichzeitig einfach und perfekt. Es ist nichts falsch an der Minaitur, alles passt, alles stimmt. Noch eine Miniatur bemalt von Andrea Wille. Vor allem die Spinne ist klasse ! Der Mann mit der Spinne


Di, Juli 2, 2002 - 17.05 Uhr
Man kann auch übertreiben...

Heutige Figur...zeigt uns wieder mal wie übertrieben Miniaturen-Designer eine kämpferisch agressive Stellung darstellen können. Mal ehrlich, kein Mensch würde so stehen, wie dieses Stehaufmännchen von einem Barbar. Nicht einmal wenn er ein wilder furchtloser Kriger ist. Wenn man im richtigen Leben jemand so stehen würde...einfach nur albern. Und äusserst gefährlich in einem Gefecht...Ein tapferer Barbar


Di, Juli 2, 2002 - 9.00 Uhr
Zukunftsaussichten

Na dann wollen wir mal in die Zukunft blicken. Dafür haben wir ja jetzt eine ganze Seite, also wird es Zeit, dass ich einen von den weissen Flecken endlich mal wegradiere. Hab ich gemacht. Und was sehen wir darunter ? Ratten. Eine Menge Ratten...Rattenplage


Mo, Juli 1, 2002 - 14.15 Uhr
Der erste Gastauftritt

Der heutige Barbar, sowie zwei weitere, haben was gemeinsam. Sie sind von Harlequin und sie sind von Andrea Wille bemalt worden. Die Figiren habe ich irgendwann mal vor ein paar Jahren bei einer Auktion ersteigert. Ich war begeistert von dem Malstil und habe mir dann gleich noch ein paar Minituren von Andrea zugelegt. Fürs erste erscheinen hier diese drei Barbaren, irgendwann bei Gelegenheit werdet Ihr auch weitere Figuren von ihr sehen. Für die , die nicht darauf warten wollen, hier ein Link zu der Bilder-Galerie von Andrea. Auf jeden Fall anschauen, sehr viele, vor allem manchmal sehr alte Figuren --> Andrea's Miniaturen Galerie

Und hier der heutige Barbaren-Champion

Mo, Juli 1, 2002 - 10.00 Uhr
Archiv

Hmm..ich muss feststellen, dass die index.html ziemlich schnell wächst und bereits nach einer Woche über 50Kb gross geworden ist. Für DSL-Surfer wohl kein Problem, aber für die Modem-Besitzer ein wenig zu viel. Aus diesem Grund eine Archiv-Seite für die Update-News --> Archiv











Miniatures Scale
Terrain
Projects
Miniature Sculptors
Ma Baker and the family
Nurgle Collection
Nurgle Lords
Nurgle Champions
Nurgle Wizards
Nurgle Knights
Nurgle Warriors
Nurgle Chariots
Nurgle Barbarians
Nurgle Hounds
Trolls
Nurgle Things
Nurgle Demons
Nurgle Carnival
Nurgle Gors
Pirates
Undeads
Skaven
Nurgle
Giants
Empire
Elves
Witches
Orcs
Ogres
Civilians
Mid Nor
Dwarfs
Dwarf World
Dwarf Court
Goblin Court
Samurai Goblin Riders
Steppe Trolls
Dragons
Halflings
Call Of Cthulhu Gallery
Arthur & Mordred
Halflings




Copyright ©2002-2011 Alexander Bews